News

Rezital in Berlin

Gemeinsam mit Sergey Malov wird Konstanze von Gutzeit in der Konzertreihe "2x Hören" des Konzerthauses Berlin zu erleben sein, bei dem beide Musiker die Solo-Suite D-Dur von Johann Sebastian Bach interpretieren werden - einmal auf der Viola da Spalla und einmal auf dem "normalen" Violoncello: bei dem Gesprächskonzert wird das Werk auch näher beleuchtet und diskutiert, bevor es dann noch einmal erklingt.
Mehr Informationen und Tickets HIER.
 

Konzerte in Nürnberg und Bratislava/Jurymitglied "Jugend musiziert"

Konstanze von Gutzeit spielt am 13. Mai im Alten Rathaussaal Nürnberg einen Sonatenabend mit der Pianistin Dunja Robotti. Auf dem Programm stehen Werke von Schubert und Schostakowitsch, das Konzert findet statt im Rahmen des 1. Preises beim Mendelssohn-Wettbewerb im Januar 2013.
Dann am 14. Mai tritt sie bei einem Kammermusikabend mit der Mezzosopranistin Jana Kurucova und dem Ensemble Alba Musicale im Slowakischen Nationaltheater Bratislava auf.

In der Woche vom 16.-23. Mai ist Konstanze von Gutzeit "back to the roots" sozusagen: beim 50. Bundeswettbewerb "Jugend

Konzert im Piano Salon Christophori Berlin

Konstanze von Gutzeit wird gemeinsam mit Sergey Malov (Violine) und Georgy Tchaidze (Klavier) im Piano Salon Christophori auftreten. Auf dem Programm stehen Werke von Schumann, Honegger, Schostakowitsch und Schubert. 
Die drei jungen Künstler lernten sich beim Verbier Festival 2011 kennen und freuen sich nun, wieder zusammen zu musizieren.
Das Konzert am Mittwoch, den 13. Februar, beginnt um 20.30 Uhr - der Eintritt ist frei.

Erster Preis beim Felix-Mendelssohn-Bartholdy Wettbewerb

Konstanze von Gutzeit hat bei dem Hochschulwettbewerb der UdK Berlin, der zwischen dem 16.-20. Januar ausgetragen wurde, den ersten Preis gewonnen. Die 27jährige Cellistin, derzeit Solocellistin beim Radio-Sinfonieorchester Berlin (RSB) und Master-Studentin am Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar, erspielte sich souverän den mit 8.000,-EUR dotierten Preis. Herzlichen Glückwunsch!